Sehr geehrte Teilnehmer*innen und Kursleiter*innen,

wegen der Corona-Pandemie ist unser Kursbetrieb seit dem 16.03.2020 unterbrochen. Mit der Landesverordnung vom 08.05.2020 sind „Zusammenkünfte in Volkshochschulen“ weiterhin noch mindestens bis zum 5. Juni 2020 untersagt.

Bis zum 5. Juni 2020 findet deswegen leider in unserer Kreisvolkshochschule Ostprignitz-Ruppin kein normaler Unterrichtsbetrieb statt.

Kleine Lerngruppen bis zu fünf Personen sind nach der aktuellen Landesverordnung von der Untersagung ausgenommen. Wir prüfen, welche Angebote auf dieser Basis, unter Einhaltung des Hygieneplanes vom 22.05.2020, in nächster Zeit wieder gemacht werden können.

Angemeldete Kursteilnehmende in unterbrochenen Kursen werden von uns über das weitere Vorgehen informiert.

Wir freuen uns, Sie nach überwundener Krise hier wieder zum gemeinsamen Lernen zu treffen!

Weitere Informationen

Informationen zum Coronavirus der Landesregierung Brandenburg

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV) vom 8. Mai 2020

Informationen zu COVID-19 beim Robert-Koch-Institut

Informationen zu Corona in einfacher Sprache

Ständig erreichen uns neue Nachrichten zur Corona-Pandemie. Diese Checkliste vom Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. hilft, Fake News und Verschwörungstheorien zu erkennen und sie von richtigen Informationen unterscheiden zu können.

Auch wenn die Durchführung von Präsenzkursen derzeit leider nicht möglich ist, möchten wir unserem Bildungsauftrag nachkommen. Dazu bietet die Volkshochschule deutschlandweit eine Reihe von Online-Lernangeboten an. Auch die vhs.cloud hilft, neue Formen des Lehrens und Lernens an der Volkshochschule zu realisieren.